Projekt Stadtgarten

Update April 2021

Nach Ostern wurden im Beisein der Künstlerin Bethan Huws die Neonschriften an den beiden Häuser installiert. Leider blieb uns eine festliche Einweihung vergönnt. So ging das Werk am Donnerstag 15. April 2021 „still“ in Betrieb. Die Bilder dazu finden sich hier.

Artikel von Adrian Mebold im Landbote vom 17. April 2021
Artikel von Niklaus Oberholzer im JOURNAL21.ch vom 17. April 2021

Update Januar 2021

Die Einweihung der Neonschrift ist für den Donnerstag, 15. April 2021 geplant.

Update September 2020

Die Verträge mit Bethan Huws sind unterzeichnet und das Werk somit in Auftrag gegeben.

Update August 2020

Das Baugesuch wurde von der Stadt Winterthur bewilligt.

Update Mai 2020

Der Vorstand hat sich für die Umsetzung des Projektes von Bethan Huws entschieden.

Den Jurybereicht mit Würdigungen aller eingereichten Arbeiten finden Sie hier.

Die Baubewilligung ist eingereicht.

Zwei der drei Häuser – Beim Stadthaus und Reinhart am Stadtgarten – befinden sich geographisch direkt am oder beim Stadtgarten und werden durch diesen voneinander getrennt. Vorgesehen ist, dass das Museum am Stadtgarten aufgrund seiner prominenten Lage am Stadtgarten in Zukunft als Empfang dient und mit seinen Sammlungen vom 17. – 19. Jahrhundert den sinnvollen Auftakt für den Museumsrundgang bildet. Dieser findet dann im Museum Beim Stadthaus seine logische Weiterführung.

Es ist angedacht, im Museum Reinhart am Stadtgarten den rückwärtigen Eingang zum Park zu öffnen, um die Verbindung zum zweiten Haus zu stärken.

Diese Verbindung soll nun durch eine künstlerische Intervention, die die beiden Häuser visuell miteinander verbindet, verstärkt werden.

Eingeladene Kunstschaffende

Sylvie Fleury (*1961), Genf
Bethan Huws (*1961), Paris und Berlin
Karin Sander (*1957), Berlin und Zürich
Simon Starling (*1967), Kopenhagen
Matt Mullican (*1951), New York und Berlin

Bilder Begehung vom 27. September 2019

Termine

27. September 2019: Ortsbegehung mit den Kunstschaffenden
bis Ende Oktober 2019: Fragerunde: Fragen zu technischen, denkmalpflegerischen und weiteren Aspekten
bis Ende November 2019: Beantwortung der eingereichten Fragen
Februar 2020: Eingabe der Arbeiten durch die KünstlerInnen
6. März 2020: Öffentliche Jurierung der Arbeiten
17. März 2020: Entscheid des Vorstandes des Galerievereins
bis Führling 2021: Realisierung
15. April 2021: Einweihung der Arbeit

Weiterführende Informationen

Mit einer Frage mitten ins Herz der Kunst
Artikel von Adrian Mebold, 17. April 2021

JOURNAL21.ch Dem Denken Raum geben
Artikel von Niklaus Oberholzer, 17. April 2021

Medienmitteilung vom 14. Mai 2020.

Wie die Museen verbunden werden sollen
Artikel von Elisabetta Antonelli, 7. März 2020

Sanierter Stadtgarten soll neu erblühen
Artikel von Till Hirsekorn, 18. Februar 2020

Kunst soll die Museen verbinden
Artikel von Adrian Mebold, 4. Juli 2019

Vollständiges Wettbewerbsprogramm