Willkommen im Galerieverein

Aktuell
Anmeldung 12. November 2020, Mondernité
Fotos Jungkunst 2020
Ankauf 2020
Projekt Stadtgarten

Unsere nächsten Veranstaltungen
Aufgrund der aktuellen Situation sind sämtliche künftigen Veranstaltungen unbestätigt.
12.11.2020, 18:00 - 21:00
Modernité – Renoir, Bonnard, Vallotton
08.12.2020, 19:00 - 21:00
Dezember-Ausstellung

Aktuelle Ausstellungen im Kunst Museum Winterthur | Beim Stadthaus

12.9. – 15.11.2020 | Beim Stadthaus

Bewegte Bilder

Dank einer grosszügigen Schenkung von Heinz E. Toggenburger konnte das Kunst Museum Winterthur die Grundlage schaffen für eine Sammlung Neue Medien. Ziel des umfangreichen Sammlungsprojektes war der Aufbau einer repräsentativen Kollektion von Einkanal-Videos.

12.9. – 15.11.2020 | Beim Stadthaus

David Claerbout

Mit gleichermassen spektakulären wie vielschichtigen Videoarbeiten ist der 1969 in Kortrijk (Belgien) geborene David Claerbout in den vergangenen Jahren hervorgetreten, wie es Einzelausstellungen in Institutionen weltweit, u. a. 2007 im Pariser Centre Pompidou und 2010 in der Pinakothek der Moderne in München, belegen.

12.9. – 15.11.2020 | Beim Stadthaus

Keren Cytter

Keren Cytter erzählt Geschichten – absurde, witzige und meist abgründige. Dabei bedient sich die 1977 in Tel Aviv geborene und heute in New York lebende Künstlerin unterschiedlicher formaler Möglichkeiten des experimentellen Kinos, des Film noir und Direct Cinemas. Sie verbindet diese mit der Trash-Kultur unserer vertrauten Medienrealität und dem kommunikativen Potenzial von Social Media.

12.9. – 15.11.2020 | Beim Stadthaus

Lutz & Guggisberg

Ofen, Geist und Meister: Der Ausstellungstitel des Künstlerduos Lutz & Guggisberg im Kunst Museum Winterthur vereint scheinbar unvereinbare Welten. Beim Ofen mag man an die gemütliche Ecke in Grossmutters Wohnzimmer denken, Geist hingegen eröffnet geradezu philosophische Dimensionen und Meister, zumindest Meister des Absurden, sind die beiden Künstler ohnehin: Andres Lutz (1968 in Wettingen geboren) und Anders Guggisberg (1966 in Biel geboren) betätigen sich als Künstler geradezu freibeuterisch in unterschiedlichen künstlerischen Feldern: Installation, Malerei, Fotografie, Textarbeiten, Performances oder Videoarbeiten.

Aktuelle Ausstellungen im Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten

3.10.202 – 20.02.2021 | Reinhart am Stadtgarten

Modernité – Renoir, Bonnard, Vallotton

Richard Bühler wurde als Sohn eines Textilfabrikanten in Winterthur geboren. Nach ausgedehnten Bildungsreisen übernahm er das Familienunternehmen, widmete sich zugleich der modernen, vorab französischen Kunst.

Als langjähriger Präsident des Kunstvereins war er massgeblich am Bau des von Robert Rittmeyer entworfenen Kunstmuseums beteiligt. Mit seinem Wirken prägte er das «gloriose Jahrzehnt» (Rudolf Koella) der weltberühmten Winterthurer Kunstsammlungen. Die Ausstellung versucht anhand ausgesuchter Meisterwerke die Hauptlinien seiner Sammlungstätigkeit nachzuzeichnen – und bietet neben feiner Geistigkeit wahre Sinnenfreuden.

30.5. – 8.11.2020 | Reinhart am Stadtgarten

Adriaen van Ostade: The Simple Life

Der Haarlemer Maler Adriaen van Ostade (1610 – 1685) gilt gemeinhin als humorvoller Schilderer des Landlebens der einfachen, niederländischen Bevölkerung, der Bauern und Handwerker, ihrer Dorffeste und Jahrmärkte, ihrer Zechereien und geselligen Begegnungen auf der Dorfstrasse.

29.2.2020 – 31.1.2021 | Reinhart am Stadtgarten

Bürgerwelten – Porträtminiaturen des Biedermeier

Nach der Niederlage Napoleon Bonapartes (1769 – 1821) fassten die Vertreter europäischer Mächte 1814 unter dem Vorsitz des österreichischen Staatskanzlers Fürst von Metternich (1773 – 1859) die nicht ganz einfache Aufgabe, Europa neu zu ordnen. Festgehalten wurden die Vertreter der Sechsten Koalition und der französischen Regierung von Porträtmalern; allen voran vom französischen Hofmaler und Miniaturisten Jean Baptiste Isabey (1767 – 1855). Diese Miniaturen dienten als Statussymbol und Kommunikationsmittel, zu einer Zeit, als noch keine fotografischen Verfahren existierten.

Unsere Empfehlungen