Willkommen im Galerieverein

Aktuell
Projekt Stadtgarten
Fotos Jungkunst 2019
Ankauf 2019 David Reed

Unsere nächsten Veranstaltungen
Aufgrund der aktuellen Situation sind sämtliche künftigen Veranstaltungen unbestätigt.
26.05.2020, 19:00 - 21:00
Abgesagt: Ordentliche Generalversammlung
09.06.2020, 19:00 - 21:00
Abgesagt: Moment.Monument
09.07.2020, 19:00 - 22:00
Ausserordentliche Generalversammlung

Aktuelle Ausstellungen im Kunst Museum Winterthur | Beim Stadthaus

25.1. – 19.4.2020 | Beim Stadthaus

Walead Beshty

Das Kunst Museum Winterthur zeigt die erste Einzelausstellung von Walead Beshty in einem Museum im deutschsprachigen Raum. Der Fokus der Ausstellung liegt auf dem aktuellen Schaffen, aus dem zahlreiche Werke zum ersten Mal gezeigt werden.

Auch die Fotogramme, mit denen der Künstler erstmals international auf sich aufmerksam machte, sowie seine bekannten Fed-Ex Arbeiten werden zu sehen sein.

21.3.2020 – 4.10.2020 | Beim Stadthaus

Gerhard Richter

Das Selbstbildnis des Künstlers ist eine aussergewöhnliche Porträtgattung, insofern der Autor oder die Autorin – häufig schaffend – sich selbst darstellt. Seit der Renaissance zeugen diese Gemälde von einem neu gewonnenen Selbstbewusstsein des Menschen. Sie repräsentieren die Inszenierung eines erwünschten Selbst, dienen der permanenten Selbstbefragung oder lassen die Vergänglichkeit des Menschen anklingen, die im Selbstporträt aufgehoben scheint. Auch Gerhard Richter (*1932) hat sich verschiedentlich selbst porträtiert, u.a. 1996 in zwei kleinformatigen Gemälden. Dennoch bildet Richters Selbstporträt – im Gegensatz zu seinen zahlreichen Porträts – einen bislang kaum beachteten Aspekt seines reichen malerischen Werks.

Aktuelle Ausstellungen im Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten

29.2.2020 – 2.8.2020 | Reinhart am Stadtgarten

Carl Spitzweg

Beinahe zwanzig Jahre sind seit der letzten umfassenden Ausstellung zu Spitzweg in der Schweiz vergangen. Im Kunst Museum Winterthur wird nicht der isolierte Autodidakt gezeigt, sondern der weltoffene, bestens vernetzte Maler, der die alten Meister ebenso studierte wie die neuesten Tendenzen. Austausch und Anregung waren zeitlebens bestimmend für Spitzwegs Umgang mit seiner Umwelt, die er sich nicht nur intellektuell, sondern auch unmittelbar durch die persönliche Auseinandersetzung erschloss.

Unsere Empfehlungen